Bei den Pumpen werden nicht nur die Servoantriebe gesteuert, sonder z.B. auch die Peripherie (z.B. Ventile). Der Vorteil der Verwendung von Servoantrieben in der Pumpen-Technologie liegt vor allem in der hohen Flexiblität in Bezug auf die Fahrprofile, -geschwindigkeiten und die Steuerungsmöglichkeiten der Antriebe. So ist es problemlos möglich, einen Pumpenzyklus zu realisieren, dessen Geschwindigkeit sich nach den außen anliegenden Drücken richtet (z.B. je höher der Gegendruck, desto geringer die Pumpleistung). Damit lassen sich auch hochkomplexe Pumpvorgänge optimieren.

 

Pumpenperipherie und die Ventile lassen sich über das System gleich mit ansteuern und damit optimal in den Prozess einbinden. Druckspitzen können ermittelt und durch entsprechende Anpassung der Fahrprofile vermindert werden.

 

Bei diesen Projekten stammt die gesamte Programmierung aus unserer Hand. Eine Visualisierung findet in der Regel nicht statt, die Bedienung erfolgt über Taster und/oder durch übergeordnete Systeme. Das Steuerungssystem wird mit CoDeSys programmiert, übergeordnete Systeme werden mittels Ethernet TCP/IP angeschlossen.

 

Mögliche Feature:

  • Geschwindigkeits- und momentgesteuerte Betriebsarten

  • Steuerung der Hubzahlen über Fördermengen, fixe Vorgaben und/oder direkte Messwerte

  • Druckmessungen können Einfluss auf die Pumpgeschwindigkeit und Fördermenge nehmen

  • Inklusive Steuerung von elektronischen Ventilen

  • Hinterlegung unterschiedlicher Fahrprofile möglich

 

Verwendete Hardware / mögliche Hardware:

  • AMK-Steuerung mit CAN oder EtherCat-Bussystem

  • konventionelle EA-Verdrahtung möglich

  • EA-Verdrahtung über EtherCat möglich

  • AMK-Servoantriebe mit Servoumrichtern im Schaltschrank möglich

  • dezentrale AMK-Servoeinheiten möglich

Pumpen

 

 

Neue Druckmaschinen mit bis zu 6 Farbwerken, inline und stand-alone. Retrofit für ältere Druckmaschinen.  ANDRAS bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit seinem Systempartner FTS ein breites Sepktrum an Leistungen für Ihre neue Druckmaschine: angefangen bei der Lieferung einzelner Komponenten bis zur Übernahme der vollständigen elektrischen Seite inklusive Steuerungs- und Antriebstechnik und Programmierung. Dabei verfügt ANDRAS über eine breite Erfahrung im Bereich des Flexodrucks sowohl mit Inline- als auch mit Stand-Alone-Druckwerken.

 

Wie bieten Ihnen u.a.:

  • Synchron-Servomotoren für den Antrieb der Walzen mit absolutem Synchronlauf

  • Möglichkeit, verschiedene Klischeegrößen auf den unterschiedlichen Druckwerken in einem Druck zu verwenden

  • Integrierte, hochmoderne Steuerung mit Bedienung über Touch-Screen oder alternativ Windows-PC

  • Verstellung der Raster- und Formatwalzen über dezentrale, kostengünstige Servomotoren mit hochgenauer Positionierung

  • Möglichkeit einer programmgesteuerten Schiefstellung in der Verstellung der Walzen

  • Integration von Auf- und / oder Abwickler

  • Druckmarkensteuerung

  • Geringen Platzbedarf im Schaltschrank und geringer Verdrahtungsaufwand durch dezentrale E/A-Module

  • Geringe elektrische Leistungsaufnahme durch Verwendung von modernen Antriebselementen

  • Geringer Installationsbedarf im Bereich der Sicherheits durch Verwendung von ASi Safety

  • Übernahme des Schaltschrankbaus und der Verdrahtung

Viele der genannten Möglichkeiten sind auch als Einzellieferung möglich. Wir beraten Sie gerne.

Druckmaschinen

 

 

Stabverarbeitende Durchlaufmaschinen werden vor allem für die Holz- & Fensterfertigung betreut.  Stabverarbeitende Durchlaufmaschinen wurden vor allem für die Fenster- & Türen-Fertigung betreut. Die besondere Stärke dieser Maschinen liegt in der Optimierung des Auftrags. So wird der Auftrag nicht nur rein rechnerisch optimiert, sondern der Bediener hat die Möglichkeit auch Reststäbe aufzulegen. Diese Reststäbe werden gemessen und anschließend verarbeitet. So können Reste vermieden und der Aufbau von großen Restelagern verhindert werden. Dies führt in der Regelung zu einem besseren Materialverbrauch als die rein rechnerische Optimierung mit ganzen Stablängen.

 

Bei diesem System wurden in vielen Fällen die eigentlichen Maschinenprogrammierungen vom Maschinenbauer übernommen. Unsere Anteile liegen hier vor allem in der Programmierung und Weiterentwicklung des Betriebssystems mit zum Teil sehr hardwarenaher Programmierung in Assembler & ANSI-C. Die Entwicklung erfolgte stets in direkter Zusammenarbeit mit dem Maschinenbauer und teilweise auch mit dem Endkunden.

 

Feature:

  • Steuerungssystem, bei dem auch das Betriebssystem vollständig offen liegt und dadurch jederzeit erweitert werden kann

  • Freie, für den Maschinenbauer zugängliche SPS-Programmierung

  • Objektorientierte Programmierung für den Maschinenbauer, die sich am Aufbau der Maschine orientiert

  • Optimierung von Stäben mit Längenmessung

  • Verwendung von Reststäben möglich

  • Visualisierung und Bedienung über Windows-PC möglich

Verwendete Hardware:

  • ANDRAS-Steuerung mit unterschiedlichen Bussystemen

  • Betriebssystem programmiert in ANSI-C & Assembler

  • konventionelle Verdrahtung

  • konventionelle Servotechnik mit Umrichtern im Schaltschrank

  • dezentrale Servoeinheiten direkt an der Maschine möglich

Stabverarbeitungsmaschinen

 

 

Linearroboter für die Entnahme von Produkten aus Spritzgussmaschinen und für die Palettierung und Stapelung. 

Die Erfahrungen im Bereich der Linearroboter sind sehr breit gefächert und haben im Laufe der Jahre viele technologische Fortschritte integriert. Die meisten Systeme werden zur Entnahme von Produkten aus Spritzgussmaschinen und für die anschließende Palettierung eingesetzt. Aber auch Lösung aus dem Schwerlastbereich zum Stapeln und Palettieren wurden erfolgreich umgesetzt.

 

Bei diesem System wurden in vielen Fällen die eigentlichen Maschinenprogrammierungen vom Maschinenbauer übernommen. Unsere Anteile liegen hier vor allem in der Programmierung und Weiterentwicklung des Betriebssystems mit zum Teil sehr hardwarenaher Programmierung in Assembler & ANSI-C. Die Entwicklung erfolgte stets in direkter Zusammenarbeit mit dem Maschinenbauer und teilweise auch mit dem Endkunden.

 

Feature:

  • Steuerungssystem, bei dem auch das Betriebssystem vollständig offen liegt und dadurch jederzeit erweitert werden kann

  • Freie, für den Maschinenbauer und den Endkunden zugängliche Teach-Programmierung

  • Freie, für den Maschinenbauer zugängliche SPS-Programmierung

  • Objektorientierte Programmierung für den Maschinenbauer, die sich am Aufbau der Maschine orientiert dezentral und erweiterbar

  • Funktionen zur Palettierung

 

Verwendete Hardware:

  • ANDRAS-Steuerung mit unterschiedlichen Bussystemen

  • Betriebssystem programmiert in ANSI-C & Assembler

  • konventionelle Verdrahtung möglich

  • vorzugsweise EA-Verdrahtung über ASi

  • konventionelle Servotechnik mit Umrichtern im Schaltschrank möglich

  • vorzugsweise dezentrale Servoeinheiten direkt am Gerät

Linearroboter

 

Stand-Alone Querschneider für Folie inklusive Randschnitt, Randschnitt-Aufwicklung und Abwicklung.  Vollständige Programmierung eines stand-alone Querschneiders mit flexibler Abschnittslänge. Integration des Randschnitts und der Randschnitt-Aufwicklung sowie der Abwicklung. Stapeln der Bögen inklusive automatischem Hubtisch. Bei diesem Projekt stammt die gesamte Programmierung inklusive der Visualisierung aus unserer Hand. Das Steuerungssystem wird mit CoDeSys programmiert.

 

Feature:

  • Absoluter Synchronlauf der Walzen durch synchrone Servomotoren

  • Variable Verstellung der Abschnittslänge

  • Randschnitt

  • Aufwicklung des Randschnitts

  • Abwicklung

  • Ablage auf automatisch taktendem Hubtisch

  •  Steuerung der Bahnspannung über pneumatische Tänzervorspannung

  • geschwindigkeitsabhängiges Changieren von Abwicklung und Aufwicklung

 

Verwendete Hardware:

  • AMK-Steuerung mit EtherCat-Bussystem

  • Visualisierung und Bedienung über AMK-Touchscreen

  • EA-Verdrahtung über ASi inklusive ASi-Saftey-Funktionen

  • AMK-Servoantriebe mit Servoumrichtern im Schaltschrank

  • dezentrale AMK-Servoeinheiten im Bereich der Abwicklung und des Randschnitts

  • Pneumatik Ansteuerung über EtherCat-Ventilinseln

Querschneider

 

ANDRAS STEUERUNGSSYSTEME GMBH

Geschäftsführer:

Reinhard & Marie-Louise Andras

Postanschrift

Postfach 66 02 20, 28242 Bremen

Deutschland

Lieferanschrift 

Westerstrasse 93A, 28199 Bremen

Deutschland

Telefon: +49 (421) 59655-0

Telefax: +49 (421) 59655-33

Internet: www.andras.de

E-Mail: info@andras.de

Bitte kontaktieren Sie uns bei Anfragen oder für detailierte Informationen